Aktuelles

von Sabine Grote (Kommentare: 0)

Selbstliebe Blog, wie komme ich in die Selbstliebe, Blog Selbstliebe

Von Selbstzweifeln zur Selbstliebe

Sie möchte gerne ein Geschäft eröffnen. Aber sie traut sich nicht. Zu viele Selbstzweifel nagen an ihr. Nachts kann sie deswegen nicht schlafen. Tags darauf sitzt sie auf ihrem Job und wünscht sich ganz weit weg von dort. Sie wartet auf jemanden, der sie rettet. Aber es kommt niemand.

Wir kennen es alle, dieses unüberwindbare Gefühl, nicht gut genug zu sein. Da ist die Angst im Job nicht zu genügen, es nicht wert zu sein, für unsere Leistung angemessen bezahlt zu werden oder die Liebe eines Herzenspartners zu verdienen.

Doch worin liegt dieses diffuse Gefühl begründet, was uns in genau den Situationen beschleicht...

Weiterlesen …

von Sabine Grote (Kommentare: 0)

Selbstliebe Blog, wie komme ich in die Selbstliebe, Blog Selbstliebe

Monatsrückblick: Der April hatte es in sich!

Der April war ein fulminanter Monat. Sehr wechselhaft wie das Wetter. Er war für mich und viele von uns ein Stirb-und-Werde Prozess, wo wir viel Altes haben gehen lassen können - manchmal plötzlich, manchmal schmerzhaft -, um neue Wege zu finden, die uns mehr entsprechen und uns nun die Möglichkeit geben, ganz neu durchzustarten. Denn wir sind neu. Das pure Leben ist da und besonders die Fülle des Wonnemonats Mai.

Das Reh und das Auto
Habe mir ein neues, gebrauchtes Auto gekauft. Das war ein wochenlanger Prozess. Denn ich wollte eigentlich einen Mini und bin schließlich bei meiner altbewährten Marke, dem Mazda, gelandet. 2 Tage vor dem Kauf ist mir hier am Ammersee noch ein Reh in mein altes Auto rein gelaufen. 

Es war dunkel auf der Landstrasse und...

Weiterlesen …

von Sabine Grote (Kommentare: 0)

Selbstliebe Blog, wie komme ich in die Selbstliebe, Blog Selbstliebe

53 Fun Facts über mich

  1. geboren bin ich in Bielefeld, aber aufgewachsen im kleinen Städtchen Haan zwischen Wuppertal und Düsseldorf.
  2. Dort hatten wir ein Schwimmbad, ein Jugendheim und eine coole Kneipe, die Kiste, in der ich schon mit 14 war.
  3. Mit 12 hab ich mein erstes Tagebuch angefangen. Es sollten noch etliche weitere folgen. Ich schreibe bis heute.
  4. Meine erste Lieblingsband hieß MUD. Heute weiß ich gar nicht mehr, was das überhaupt für ein Musikstil war.
  5. Der erste Film, den ich im Kino gesehen habe, war Peterchens Mondfahrt. Doch der Film, der mich als erstes nachhaltig beeindruckt hat, war Vom Winde verweht. Und damals durfte man sogar in der Loge rauchen.
  6. Ich hatte ein knallgelbes Radio und habe abends öfter Musik auf Kassette aufgenommen.
  7. Meinen ersten Freund hatte ich mit 12. Der war Skorpion und hat mir eine silberne Herzkette geschenkt. Hat aber nur 4 Wochen mit ihm gehalten.
  8. Ich war überhaupt schon sehr früh an Jungs interessiert und in meinen Sportlehrer verknallt.
  9. Durch die Schule hab ich mich so durchlaviert...

Weiterlesen …